Die offizielle Website zu Die Siedler von Catan

Catan-Pokal

Catan Meisterschaften

Viele Spieler wollen Spiele nicht nur einfach zum Spaß spielen sondern sich auch mit den besten Spielern messen. Daher wurden „Die Siedler von Catan“ bereits im Erscheinungsjahr 1995 im Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel gespielt, sowie 1997 und 1999 bei den regionalen Vorentscheidungen. 1997 wurde zur Promotion des Turnier-Sets zum Kartenspiel das erste Sieder-Kartenspiel-Turnier durchgeführt, bei dem Wolfhart Umlauft der erste deutsch-catanische Kartenspielmeister wurde.


Direkt-Links:


Ab 1998 werden jährlich Meisterschaften im Brettspiel ausgetragen, veranstaltet vom Spielezentrum Herne. Zunächst waren diese Turniere auf Deutschland beschränkt, aber mangels eigener Turniere nahmen daran auch erfolgreich Spieler aus den Nachbarländern teil, so dass diese zu offenen deutschen Meisterschaften wurden. Nachdem in immer mehr Ländern eigene Meisterschaften veranstaltet wurden, wurde 2002 erstmals eine Weltmeisterschaft durchgeführt. Bis heute haben bereits Spieler aus mehr als 40 Ländern an den Weltmeisterschaften teilgenommen.

In den ersten Jahren fanden die Meisterschaften im Rahmen der Internationalen Spieltage in Essen statt. Die Weltmeisterschaft wurde 2008 erstmals im Rahmen der Gen Con Indy, der größten Spielemesse in den USA ausgespielt und findet seitdem im zweijährigen Turnus statt. 2010 fand die WM auf Burg Wildenstein in Baden-Württemberg statt, 2012 wieder in den USA.

In den Jahren dazwischen treffen sich die besten europäischen Catan-Spieler seit 2009 in Wien, um den Europameister zu ermitteln.

Nächste Meisterschaften

Die nächsten Meisterschaften

Die Catan WM findet jedes zweite Jahr im Wechsel mit der Catan EM statt. Die weltweit besten Catan Spieler werden im Wettbewerb vom 10.-12. Oktober 2014 in Berlin gegeneinander antreten.

Im Finale 2012 standen sich Österreich, Hong Kong, Litauen und Deutschland gegenüber. Österreich hat sich durchgesetzt und konnte so 40 Punkte für die weltweite Ewige Bestenliste erzielen!

Diese wird übrigens derzeit von Deutschland angeführt, gefolgt von den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich und Finnland. Wir blicken gespannt auf die WM 2014!


Die nächste Catan EM wird vom 20.-22.11. 2015 stattfinden. Wie vor zwei Jahren wird der Kampf um den Titel des europäischen Meisters während des „Spielefestes“ in Wien ausgetragen. Je 2 Teilnehmer aus jedem europäischen Land dürfen für den Titel antreten. Zuvor müssen sie sich jedoch in ihrem Heimatland als Sieger in der nationalen Meisterschaft qualifiziert haben. Im Finale werden sich also nur echte Profis gegenüber stehen!

In der Ewigen Bestenliste liegt Italien derzeit vor Deutschland, Österreich und der Tschechischen Republik. Wird sich daran 2015 etwas ändern?

Die Meisterschaft wird übrigens live im Internet übertragen und kommentiert werden. Den Link zur Übertragung werden wir rechtzeitig an dieser Stelle und in den News zur Verfügung stellen.


Um an der Catan EM oder WM teilzunehmen, müssen Sie wie oben beschrieben in Ihrem Heimatland als nationaler Sieger hervorgehen. Wer sich in Deutschland qualifizieren möchte, hat im Laufe des Jahres die Möglichkeit, an mehreren Turnieren teilzunehmen, um schließlich am 2. und 3. November 2013 in München im Rahmen der „Spielwies'n“ im Finale anzutreten.

Catan WM – Ewige Bestenliste

Seit dem Jahre 2002 treffen sich die besten Catan-Spieler aus vielen Ländern dieser Erde, um in der Weltmeisterschaft gegeneinander anzutreten. An dem mittlerweile jedes zweite Jahr stattfindenden Wettbewerb haben bereits mehr als 40 Nationen teilgenommen. Jede Nation erhält dabei für ihren jeweils besten Teilnehmer eine Punktzahl entsprechend seiner Platzierung. Eine Übersicht über alle Ergebnisse der letzten Jahre finden Sie in der Nationenwertung. Aus allen Nationenwertungen haben wir schließlich die Ewige Bestenliste erstellt.

Weitere Infos über die Punktevergabe und über die Erstellung der Ewigen Bestenliste finden Sie hier.

Catan WM – Ewige Bestenliste (Stand: 2012)

Platz  Vorjahr  Land  Flagge  Punkte 
1 [1] Deutschland Deutschland 265
2 [2] Niederlande Niederlande 235
3 [3] Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 223
4 [4] Finnland Finnland 202
5 [5] Italien Italien 196
6 [7] Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika 186
7 [11] Österreich Österreich 174
8 [8] Kanada Kanada 172
9 [9] Japan Japan 168
10 [10] Schweiz Schweiz 165
11 [6] Tschechische Republik Tschechische Republik 163
12 [21] Norwegen Norwegen 137
12 [14] Rumänien Rumänien 137
14 [12] Belgien Belgien 135
15 [16] Lettland Lettland 129
16 [17] Spanien Spanien 126
17 [13] Ungarn Ungarn 123
18 [23] Australien Australien 117
19 [15] Irland Irland 115
20 [17] Schweden Schweden 113
21 [19] Slowenien Slowenien 111
22 [20] Dänemark Dänemark 110
23 [22] Frankreich Frankreich 97
24 [24] Polen Polen 87
25 [25] Taiwan Taiwan 79
26 [26] Island Island 66
27 [32] Hong-Kong Hong-Kong 60
28 [33] Litauen Litauen 56
29 [28] Portugal Portugal 54
30 [29] Singapur Singapur 47
31 [27] Malaysia Malaysia 36
32 [36] Brasilien Brasilien 35
33 [29] Luxemburg Luxemburg 30
34 [–] Costa Rica Costa Rica 26
34 [31] Färöer Färöer 26
36 [38] Slowakei Slowakei 25
37 [33] Republik Korea (Süd-Korea) Republik Korea (Süd-Korea) 24
37 [37] Russische Föderation Russische Föderation 24
39 [35] Estland Estland 20
40 [–] Mexiko Mexiko 16
41 [39] Georgien Georgien 11
42 [40] Ecuador Ecuador 9
43 [–] Chile Chile 7
44 [41] Griechenland Griechenland 6

Die Ewige Bestenliste wurden mit freundlicher Unterstützung vom Spielezentrum Herne erstellt.

Catan WM – Nationenwertung

Auf dieser Seite finden Sie sämtliche Ergebnisse aller Catan Weltmeisterschaften seit Anbeginn in 2002. Bitte klicken Sie auf die Jahreszahlen, um mehr über die Teilnehmer sowie die Punktevergabe des jeweiligen Jahres zu erfahren.

WM 2012

Nationenwertung WM 2012

Platz  Land  Flagge  Punkte 
1 Österreich Österreich 40
2 Hong-Kong Hong-Kong 35
3 Litauen Litauen 32
4 Deutschland Deutschland 30
5 Norwegen Norwegen 28
6 Australien Australien 27
7 Costa Rica Costa Rica 26
8 Italien Italien 25
9 Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika 24
10 Niederlande Niederlande 23
11 Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 22
12 Rumänien Rumänien 21
13 Finnland Finnland 20
14 Portugal Portugal 19
15 Brasilien Brasilien 18
16 Singapur Singapur 17
17 Mexiko Mexiko 16
18 Lettland Lettland 15
19 Schweiz Schweiz 14
20 Spanien Spanien 13
21 Kanada Kanada 12
22 Slowakei Slowakei 11
23 Japan Japan 10
24 Belgien Belgien 9
25 Russische Föderation Russische Föderation 8
26 Chile Chile 7
Platz  Name  Land  Flagge 
1 Herbert Schager Österreich Österreich
2 Chi Wai Chan Hong-Kong Hong-Kong
3 Justinas Noreika Litauen Litauen
4 Reiner Biela Deutschland Deutschland
5 David Saltskår Norwegen Norwegen
6 Ricky Zappia Australien Australien
7 Luis Diego Monge Soto Costa Rica Costa Rica
8 William Benvenuto Italien Italien
9 S. Evan Walters Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
10 Erwin Pauëlsen Niederlande Niederlande
11 Bijan Mehdinejad Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
12 Mihai Dumitru Rumänien Rumänien
13 Mauri Sahlberg Finnland Finnland
14 Manuel Catarino Portugal Portugal
15 William Barbosa Brasilien Brasilien
16 Vincent Gan Singapur Singapur
17 Daniela Venegas Mexiko Mexiko
18 Ainārs Bukšs Lettland Lettland
19 Heather Baierl Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
20 Christian Bürgi Schweiz Schweiz
21 Chun Hin ""Steven"" Chu Hong-Kong Hong-Kong
22 Sam Doolin Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
23 Anderson Placido Brasilien Brasilien
24 Jorge Gijón Beltran Spanien Spanien
25 Manfred Werlein Österreich Österreich
26 Wilberd Gijzel Niederlande Niederlande
27 Paul Kistler Schweiz Schweiz
28 Jeff Davies Australien Australien
29 Arturo Victoria Mexiko Mexiko
30 Jessica Isenor Kanada Kanada
31 Lorenzo Tedone Italien Italien
32 Michal Majek Slowakei Slowakei
33 Shuhei Yamagata Japan Japan
34 James McDonald Kanada Kanada
35 Wesley Stroop Belgien Belgien
36 Jochen Schuhmann Deutschland Deutschland
37 Eduardo Machado Portugal Portugal
38 Anatoly Nikonorov Russische Föderation Russische Föderation
39 Jordi Arau Spanien Spanien
40 Nataniel Ljostveit Norwegen Norwegen
41 William (Azrael) Spear Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
42 Marleen Malebran Chile Chile

WM 2010

Nationenwertung WM 2010

Platz  Land  Flagge  Punkte 
1 Niederlande Niederlande 40
2 Lettland Lettland 35
3 Finnland Finnland 32
4 Deutschland Deutschland 30
5 Schweiz Schweiz 28
6 Australien Australien 27
7 Rumänien Rumänien 26
8 Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika 25
9 Belgien Belgien 24
10 Italien Italien 23
11 Tschechische Republik Tschechische Republik 22
12 Polen Polen 21
13 Estland Estland 20
14 Norwegen Norwegen 19
15 Portugal Portugal 18
16 Brasilien Brasilien 17
17 Spanien Spanien 16
18 Ungarn Ungarn 15
19 Slowakei Slowakei 14
20 Kanada Kanada 13
21 Litauen Litauen 12
22 Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 11
23 Österreich Österreich 10
24 Singapur Singapur 9
25 Hong-Kong Hong-Kong 8
26 Schweden Schweden 7
27 Griechenland Griechenland 6
Platz  Name  Land  Flagge 
1 Erwin Pauëlsen Niederlande Niederlande
2 Maris Logins Lettland Lettland
3 Mauri Sahlberg Finnland Finnland
4 Peter Jähne Deutschland Deutschland
5 Paul Kistler Schweiz Schweiz
6 Simon Plummer Australien Australien
7 Julian Oana Rumänien Rumänien
8 David Zevin Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
9 Janis Dubinskis Lettland Lettland
10 Kirsten Picavet Belgien Belgien
11 Antonio Valerio Italien Italien
12 Klara Vytiskova Tschechische Republik Tschechische Republik
13 Krzysztof Schäfer Polen Polen
14 Dan Lohmus Estland Estland
15 Karin Blomberg Norwegen Norwegen
16 Erik Peinar Estland Estland
17 Ricardo Gomes Portugal Portugal
18 Victor Soares Brasilien Brasilien
19 Alejandro Garcia Spanien Spanien
20 Gabor Magyar Ungarn Ungarn
21 Marian Horvath Slowakei Slowakei
22 Alessandro Borioni Italien Italien
23 Robin Baksh Kanada Kanada
24 Robert Sokolovskij Litauen Litauen
25 Döme Geszler Ungarn Ungarn
26 Richard Gough Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
27 Claudia Barmbold Deutschland Deutschland
28 Bruno Padronetti Italien Italien
29 Christian Freißlich Österreich Österreich
30 Eu Jin Tan Singapur Singapur
31 Reiner Sietas Deutschland Deutschland
32 Yu Yiu Chang Hong-Kong Hong-Kong
33 David van Cauter Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
34 Christopher Bradley Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
35 Tiago Leite Brasilien Brasilien
36 Beat Bumann Schweiz Schweiz
37 Daniel Kvarnström Schweden Schweden
38 Michail Rikakis Griechenland Griechenland
39 Toni Sallanma Finnland Finnland
40 Jan-Thorsten Reszat Österreich Österreich
41 Tore Berge Norwegen Norwegen
42 Edgar Zurawell Kanada Kanada
43 Susanna Mendenez Spanien Spanien
44 Dominikos Vamvakaris Griechenland Griechenland
45 Lech Olczak Polen Polen
46 Csaba Völgyi Ungarn Ungarn
47 Adrian de Roche Kanada Kanada
48 Nerijus Gaizauskas Litauen Litauen
49 Jean-Christophe Mahieu Belgien Belgien
50 Danny Frahm Australien Australien
51 Nuno Cruz Portugal Portugal
52 Sabine Wieczorek Österreich Österreich

WM 2008

Nationenwertung WM 2008

Platz  Land  Flagge  Punkte 
1 Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika 40
2 Australien Australien 35
3 Österreich Österreich 32
4 Kanada Kanada 30
5 Deutschland Deutschland 28
6 Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 27
7 Niederlande Niederlande 26
8 Taiwan Taiwan 25
9 Norwegen Norwegen 24
Platz  Name  Land  Flagge 
1 Todd Sweet Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
2 Rohan Flavelle Australien Australien
3 Matt McLaughlin Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
4 Andreas Landrichter Österreich Österreich
5 Olav Rokne Kanada Kanada
6 Joshua Slaubaugh Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
7 Ulrich Schütze Deutschland Deutschland
8 Manfred Werlein Österreich Österreich
9 Markus Welbourne Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
10 Adam Wilson Kanada Kanada
11 Andre Hanemaajier Niederlande Niederlande
12 Shih-Wei Hsu Taiwan Taiwan
13 Peter Gruber Deutschland Deutschland
14 Niek van de Schoot Niederlande Niederlande
15 Nataniel Ljostveit Norwegen Norwegen
16 Azrael Spear Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika

WM 2007

Nationenwertung WM 2007

Platz  Land  Flagge  Punkte 
1 Lettland Lettland 40
2 Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 35
3 Finnland Finnland 32
4 Malaysia Malaysia 30
5 Italien Italien 28
6 Dänemark Dänemark 27
7 Schweden Schweden 26
8 Schweiz Schweiz 25
9 Polen Polen 24
10 Ungarn Ungarn 23
11 Deutschland Deutschland 22
12 Slowenien Slowenien 21
13 Japan Japan 20
14 Niederlande Niederlande 19
15 Luxemburg Luxemburg 18
16 Rumänien Rumänien 17
17 Norwegen Norwegen 16
18 Österreich Österreich 15
19 Tschechische Republik Tschechische Republik 14
20 Belgien Belgien 13
21 Litauen Litauen 12
22 Spanien Spanien 11
23 Kanada Kanada 10
24 Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika 9
25 Irland Irland 8
26 Singapur Singapur 7
27 Taiwan Taiwan 6
28 Frankreich Frankreich 5
29 Australien Australien 4
Platz  Name  Land  Flagge 
1 Arnis Buka Lettland Lettland
2 Alan Farrell Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
3 Markus Nuopponen Finnland Finnland
4 Triona Leo Malaysia Malaysia
5 Diego Allegrini Italien Italien
6 Claus Sorensen Dänemark Dänemark
7 Christoffer Angmark Schweden Schweden
8 Thomas Rentsch Schweiz Schweiz
9 Andrzej Rabczuk Polen Polen
10 Juliusz Gajewski Polen Polen
11 Gabor Magyar Ungarn Ungarn
12 Ferenc Emanuel Kiss Ungarn Ungarn
13 Peter Jähne Deutschland Deutschland
14 Bostjan Gorenc Slowenien Slowenien
15 Kazuhiko Tani Japan Japan
16 Max Leuer Schweiz Schweiz
17 Barbara Houtman Niederlande Niederlande
18 David van Cauter Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
19 John Wilson Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
20 Philip Relander Finnland Finnland
21 Tom Mulheims Luxemburg Luxemburg
22 Nicula Octavian Rumänien Rumänien
23 Bjorn Erik Ualand Norwegen Norwegen
24 Sebastian Dames Deutschland Deutschland
25 Reinhold Fischer Österreich Österreich
26 Daniel Senkyr Tschechische Republik Tschechische Republik
27 Dimitri Lefever Belgien Belgien
28 Kestutis Vaskevicius Litauen Litauen
29 Elena Castellano Spanien Spanien
30 Oana Iulian Rumänien Rumänien
31 Dan Flaman Kanada Kanada
32 Mark Greenwald Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
33 Michal Jurek Tschechische Republik Tschechische Republik
34 Dieter Vanhessche Belgien Belgien
35 Thomas Wolfesberger Österreich Österreich
36 Alberto Garcia Spanien Spanien
37 Bjorn Reiten Norwegen Norwegen
38 Luciano Bertone Italien Italien
39 Birute Radaviciute Litauen Litauen
40 Alan Mazur Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
41 Kevin Boyes Kanada Kanada
42 Tapio Pilli Finnland Finnland
43 Claude Thill Luxemburg Luxemburg
44 Jon Henriksson Schweden Schweden
45 Stefanie Zawaski Dänemark Dänemark
46 Paddy McDonagh Irland Irland
47 Yojiro Ogawa Japan Japan
48 Kaejer Cheo Singapur Singapur
49 Wei-Wang Kuo Taiwan Taiwan
50 Tadej Znidarsic Slowenien Slowenien
51 Albert Hidding Niederlande Niederlande
52 Simon Kund Taiwan Taiwan
53 Liene Rieksta Lettland Lettland
54 Lionel Mangin Frankreich Frankreich
55 Lee-Anne Price Australien Australien
56 Frederik Palmqvist Schweden Schweden

WM 2006

Nationenwertung WM 2006

Platz  Land  Flagge  Punkte 
1 Finnland Finnland 40
2 Japan Japan 35
3 Deutschland Deutschland 32
4 Lettland Lettland 30
5 Niederlande Niederlande 28
6 Rumänien Rumänien 27
7 Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 26
8 Belgien Belgien 25
9 Australien Australien 24
10 Dänemark Dänemark 23
11 Slowenien Slowenien 22
12 Schweden Schweden 21
13 Kanada Kanada 20
14 Italien Italien 19
15 Polen Polen 18
16 Taiwan Taiwan 17
17 Ungarn Ungarn 16
18 Frankreich Frankreich 15
19 Singapur Singapur 14
20 Tschechische Republik Tschechische Republik 13
21 Luxemburg Luxemburg 12
22 Österreich Österreich 11
23 Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika 10
24 Ecuador Ecuador 9
25 Irland Irland 8
26 Spanien Spanien 7
27 Malaysia Malaysia 6
28 Schweiz Schweiz 5
Platz  Name  Land  Flagge 
1 Markus Nuopponen Finnland Finnland
2 Shinya Ohi Japan Japan
3 Thomas Sander Deutschland Deutschland
4 Junya Sakoda Japan Japan
5 Imants Krastins Lettland Lettland
6 Krisjanis Nesenbergs Lettland Lettland
7 Roy Mohaboe Niederlande Niederlande
8 Attila Papp Rumänien Rumänien
9 David van Cauter Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
10 Patrick Fautre Belgien Belgien
11 Ralf Arnold Deutschland Deutschland
12 Simon Plummer Australien Australien
13 Claus Sorensen Dänemark Dänemark
14 Thijs Metz Niederlande Niederlande
15 Samo Stadler Slowenien Slowenien
16 Martin Isaksson Schweden Schweden
17 Lyndon Gurr Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
18 Robert Tetrault Kanada Kanada
19 Antonio Valerio Italien Italien
20 Claude Tetrault Kanada Kanada
21 Mariusz Pankau Polen Polen
22 Alice Blahova Belgien Belgien
23 Yi Chen Taiwan Taiwan
24 Gabor Magyar Ungarn Ungarn
25 Cedric Templie Frankreich Frankreich
26 Ricky Purnomo Singapur Singapur
27 Martin Valek Tschechische Republik Tschechische Republik
28 Marko Stor Slowenien Slowenien
29 Veronique de Graeve Luxemburg Luxemburg
30 Peter Donaldson Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
31 Bernd Hubich Österreich Österreich
32 Marco Gilio Italien Italien
33 Jussi Oinonen Finnland Finnland
34 Gerald Spah Österreich Österreich
35 Scott Scribner Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
36 Angelina Wenger Ecuador Ecuador
37 Jan Vorlicek Tschechische Republik Tschechische Republik
38 Adrian Pitu Rumänien Rumänien
39 Björn Rabenstein Irland Irland
40 Ana Dors de Blas Spanien Spanien
41 Michal Michalowski Polen Polen
42 Frans de Bode Niederlande Niederlande
43 Kok Keong Malaysia Malaysia
44 Ryan Hui How Shiong Malaysia Malaysia
45 Sven Ryglert Schweden Schweden
46 Csaba Szirjak Ungarn Ungarn
47 Peter Egli Schweiz Schweiz
48 Matt Mc Laughlin Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
49 Reg Ricci Taiwan Taiwan
50 Jiri Buchta Tschechische Republik Tschechische Republik
51 Fritz Brunner Schweiz Schweiz
52 Paddy McDonagh Irland Irland

WM 2005

Nationenwertung WM 2005

Platz  Land  Flagge  Punkte 
1 Tschechische Republik Tschechische Republik 40
2 Niederlande Niederlande 35
3 Irland Irland 32
4 Finnland Finnland 30
5 Schweiz Schweiz 28
6 Deutschland Deutschland 27
7 Färöer Färöer 26
8 Dänemark Dänemark 25
9 Norwegen Norwegen 24
10 Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 23
11 Taiwan Taiwan 22
12 Ungarn Ungarn 21
13 Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika 20
14 Rumänien Rumänien 19
15 Frankreich Frankreich 18
16 Schweden Schweden 17
17 Island Island 16
18 Slowenien Slowenien 15
19 Republik Korea (Süd-Korea) Republik Korea (Süd-Korea) 14
20 Japan Japan 13
21 Kanada Kanada 12
22 Österreich Österreich 11
23 Belgien Belgien 10
24 Lettland Lettland 9
25 Italien Italien 8
26 Polen Polen 7
27 Spanien Spanien 6
Platz  Name  Land  Flagge 
1 Jiri Buchta Tschechische Republik Tschechische Republik
2 Frans de Bode Niederlande Niederlande
3 Shane Cassells Irland Irland
4 Andreas Münziger Finnland Finnland
5 Beat Jost Schweiz Schweiz
6 Cedrik Andrik Deutschland Deutschland
7 Olaf Oberhofer Deutschland Deutschland
8 Susanna Joensen Färöer Färöer
9 Claus Sörensen Dänemark Dänemark
10 Reimund Langgaard Färöer Färöer
11 Frode Farestvedt Lea Norwegen Norwegen
12 Paddy McDonagh Irland Irland
13 Anders Jensen Dänemark Dänemark
14 Sacred Ngo Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
15 Zhuang Chenglun Taiwan Taiwan
16 Andras Ökrös Ungarn Ungarn
17 Andrea Bächtold Schweiz Schweiz
18 Steve Zaagman Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
19 John Wilson Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
20 Xavi Bühlmann Schweiz Schweiz
21 Sebastian Grecu Rumänien Rumänien
22 Gavin Shearer Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
23 Christopher Careme Frankreich Frankreich
24 Christoffer Angmark Schweden Schweden
25 Borghildur Rosa Runasdottir Island Island
26 David Zizek Slowenien Slowenien
27 Vaclav Malasek Tschechische Republik Tschechische Republik
28 Kyoung Hoon Park Republik Korea (Süd-Korea) Republik Korea (Süd-Korea)
29 Chiba Koichi Japan Japan
30 Patrick Chan Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
31 Keisuke Amano Japan Japan
32 Mark Oxer Kanada Kanada
33 Bernd Hubich Österreich Österreich
34 Jin Huei Lin Taiwan Taiwan
35 Diedier de Breuck Belgien Belgien
36 Gasper Pirnat Slowenien Slowenien
37 Herbert Schager Österreich Österreich
38 Cristina Alina Teikari Rumänien Rumänien
39 Gordon Robinson Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
40 Andis Skele Lettland Lettland
41 Arild Teikari Norwegen Norwegen
42 Gun Ha Lee Republik Korea (Süd-Korea) Republik Korea (Süd-Korea)
43 Marc Dave Belgien Belgien
44 Lorenzo Colasante Italien Italien
45 Csaba Völgyi Ungarn Ungarn
46 Michal Michalowski Polen Polen
47 Jesus Diaz Navarro Spanien Spanien
48 Markus Arlander Finnland Finnland
49 Michal Dziki Polen Polen
50 Inita Kabanova Lettland Lettland
51 Joey Kimmel Niederlande Niederlande
52 Jacques Bariot Frankreich Frankreich

WM 2004

Nationenwertung WM 2004

Platz  Land  Flagge  Punkte 
1 Italien Italien 40
2 Dänemark Dänemark 35
3 Japan Japan 32
4 Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 30
5 Island Island 28
6 Kanada Kanada 27
7 Norwegen Norwegen 26
8 Tschechische Republik Tschechische Republik 25
9 Ungarn Ungarn 24
10 Schweden Schweden 23
11 Frankreich Frankreich 22
12 Deutschland Deutschland 21
13 Niederlande Niederlande 20
14 Österreich Österreich 19
15 Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika 18
16 Portugal Portugal 17
17 Finnland Finnland 16
18 Belgien Belgien 15
19 Slowenien Slowenien 14
20 Spanien Spanien 13
21 Irland Irland 12
22 Rumänien Rumänien 11
23 Schweiz Schweiz 10
24 Taiwan Taiwan 9
Platz  Name  Land  Flagge 
1 Francesco Ferrari Italien Italien
2 Claus Sorensen Dänemark Dänemark
3 Katsumi Takahashi Japan Japan
4 Colin McKenna Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
5 Petur Olafur Matthiasson Island Island
6 Robert Tetrault Kanada Kanada
7 Frode Farestvedt Lea Norwegen Norwegen
8 Yasuhiro Yoshida Japan Japan
9 Jan Buchta Tschechische Republik Tschechische Republik
10 David Erdos Ungarn Ungarn
11 Peter Gergely Ungarn Ungarn
12 Marten Isaksson Schweden Schweden
13 Julien Gapihan Frankreich Frankreich
14 Michel Hirschfeld Deutschland Deutschland
15 David Percik Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
16 Alan Farrell Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
17 Guillaume Dubois Frankreich Frankreich
18 Thijs Metz Niederlande Niederlande
19 Herbert Schager Österreich Österreich
20 Greg Bush Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
21 Sabine Webner Deutschland Deutschland
22 Rich Linton Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
23 Diogo Borges Portugal Portugal
24 Einar Agust Baldvinsson Island Island
25 Fredrik Claesson Schweden Schweden
26 Ville Yrjänä Finnland Finnland
27 Robert Hofstätter Österreich Österreich
28 Jan Schepers Belgien Belgien
29 Isabel Logie Belgien Belgien
30 Trond Kristofferson Norwegen Norwegen
31 Tim Kostrevc Slowenien Slowenien
32 Samuel Fuentes Spanien Spanien
33 Kevin Rogers Irland Irland
34 Christian Schuster Rumänien Rumänien
35 Charles Green Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
36 Gavin Inglis Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
37 Piet van Everdingen Niederlande Niederlande
38 Jin Choi Kanada Kanada
39 Constanzo Pertusati Italien Italien
40 Doris Kasper Deutschland Deutschland
41 Nina Schlosser Slowenien Slowenien
42 Mikko Siukola Finnland Finnland
43 Brian Moore Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
44 Beat Jost Schweiz Schweiz
45 Patrick Furrer Schweiz Schweiz
46 Marcel Brabec Tschechische Republik Tschechische Republik
47 Yu-Ching Peng Taiwan Taiwan
48 Mirela Codoi Rumänien Rumänien

WM 2003

Nationenwertung WM 2003

Platz  Land  Flagge  Punkte 
1 Deutschland Deutschland 40
2 Spanien Spanien 35
3 Finnland Finnland 32
4 Japan Japan 30
5 Schweiz Schweiz 28
6 Kanada Kanada 27
7 Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 26
8 Tschechische Republik Tschechische Republik 25
9 Ungarn Ungarn 24
10 Italien Italien 23
11 Island Island 22
12 Belgien Belgien 21
13 Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika 20
14 Schweden Schweden 19
15 Frankreich Frankreich 18
16 Hong-Kong Hong-Kong 17
17 Russische Föderation Russische Föderation 16
18 Irland Irland 15
19 Österreich Österreich 14
20 Slowenien Slowenien 13
21 Niederlande Niederlande 12
22 Georgien Georgien 11
23 Republik Korea (Süd-Korea) Republik Korea (Süd-Korea) 10
Platz  Name  Land  Flagge 
1 Michel Hirschfeld Deutschland Deutschland
2 Samuel Fuentes Spanien Spanien
3 Lasse Rintakumpu Finnland Finnland
4 Fumiki Watanbe Japan Japan
5 Tinon Hertzsch Schweiz Schweiz
6 Robert Tetrault Kanada Kanada
7 David Ferreira Spanien Spanien
8 Tanya Fox Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
9 Yoshinori Takagi Japan Japan
10 Markus Welbourne Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
11 Katerina Duskova Tschechische Republik Tschechische Republik
12 Peter Gergely Ungarn Ungarn
13 Antonio Valerio Italien Italien
14 Angelina Wenger-Brügger Schweiz Schweiz
15 Gunnar Johannsson Island Island
16 Michiel Goethals Belgien Belgien
17 Andrew Tobolski Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
18 Johan Osbjer Schweden Schweden
19 Jürgen Hoffmann Deutschland Deutschland
20 Claudia De Koning Belgien Belgien
21 Carole Menut Frankreich Frankreich
22 Robb Effinger Kanada Kanada
23 Markley Ligon Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
24 Aurelien Delambre Frankreich Frankreich
25 Kin Yip Kan Hong-Kong Hong-Kong
26 Anastasia Vinogradova Russische Föderation Russische Föderation
27 Jaqcues Kieft Irland Irland
28 Gerald Spah Österreich Österreich
29 Uros Petrovic Slowenien Slowenien
30 Ladislav Smeijkal Tschechische Republik Tschechische Republik
31 Baldur Mar Jonsson Island Island
32 Finco Steffelaar Niederlande Niederlande
33 Tamara Bunjes Georgien Georgien
34 Colin McKenna Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
35 Lee Jae Hyuck Republik Korea (Süd-Korea) Republik Korea (Süd-Korea)
36 Olle Hansson Schweden Schweden
37 Gabor Dybisewszky Ungarn Ungarn
38 Herman Mentink Niederlande Niederlande
39 Thomas Sander Deutschland Deutschland
40 Casper Hyong Niederlande Niederlande
41 Wilfried Meinecke Deutschland Deutschland
42 Kim Kyoungae Republik Korea (Süd-Korea) Republik Korea (Süd-Korea)
43 Klaus Karki Finnland Finnland
44 Robert Hofstätter Österreich Österreich
45 Primoz Meh Slowenien Slowenien
46 Joanne Crofton Irland Irland
47 Heidi Tobolski Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
48 Andrea Bonoli Italien Italien

WM 2002

Nationenwertung WM 2002

Platz  Land  Flagge  Punkte 
1 Irland Irland 40
2 Deutschland Deutschland 35
3 Niederlande Niederlande 32
4 Italien Italien 30
5 Japan Japan 28
6 Schweiz Schweiz 27
7 Slowenien Slowenien 26
8 Spanien Spanien 25
9 Tschechische Republik Tschechische Republik 24
10 Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 23
11 Österreich Österreich 22
12 Kanada Kanada 21
13 Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika 20
14 Frankreich Frankreich 19
15 Belgien Belgien 18
16 Polen Polen 17
17 Rumänien Rumänien 16
Platz  Name  Land  Flagge 
1 Jacques Kieft Irland Irland
2 Michel Hirschfeld Deutschland Deutschland
3 Hans Baert Niederlande Niederlande
4 Armin Rauch Italien Italien
5 Arnold, Ralf Deutschland Deutschland
6 Eiji Ikeda Japan Japan
7 Tino Hertzsch Schweiz Schweiz
8 Domen Zizek Slowenien Slowenien
9 Daniel Martin Spanien Spanien
10 Ladislav Smejkal Tschechische Republik Tschechische Republik
11 Tanya Fox Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
12 Tomaz Kriselj Slowenien Slowenien
13 Andrea Walther Österreich Österreich
14 Ashley Beckwith Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
15 Charles Tetrault Kanada Kanada
16 Arno Cinadom Italien Italien
17 Daniel Coronada Spanien Spanien
18 Mark Greenwald Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
19 Constant Mouranchon Frankreich Frankreich
20 Claudia DeKoning Belgien Belgien
21 Bartlomiej Etenkowski Polen Polen
22 Patrick Gander Schweiz Schweiz
23 Brant Hilty Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika
24 Gerco van der Velde Niederlande Niederlande
25 Martin Dolezal Tschechische Republik Tschechische Republik
26 Laura Calinescu Rumänien Rumänien
27 Yuma Nagai Japan Japan
28 Yves Boelen Belgien Belgien
29 Alexandru Irimie Rumänien Rumänien
30 Michal Brylka Polen Polen
31 Sean Garrity Kanada Kanada
32 Cédric Lasson Frankreich Frankreich

Weitere Infos über die Punktevergabe und über die Erstellung der Ewigen Bestenliste finden Sie hier.

Catan EM – Ewige Bestenliste

Seitdem die Weltmeisterschaft seit 2008 nur noch jedes zweite Jahr stattfindet, werden in den ungeraden Jahren die kontinentalen Meisterschaften im Wechsel zur WM ausgetragen. Die europäische Meisterschaft findet seit 2009 statt. Auch hier besteht eine Ewige Bestenliste, die sich nur auf die Platzierungen der Teilnehmer in den Turnieren der EM bezieht.

Weitere Infos über die Punktevergabe und über die Erstellung der Ewigen Bestenliste finden Sie hier.

Catan EM – Ewige Bestenliste (Stand: 2013)

Platz  Vorjahr  Land  Flagge  Punkte 
1 [1] Italien Italien 105
2 [4] Deutschland Deutschland 96
3 [3] Österreich Österreich 95
4 [2] Tschechische Republik Tschechische Republik 85
5 [5] Slowakei Slowakei 77
6 [7] Niederlande Niederlande 68
7 [6] Schweden Schweden 66
8 [11] Polen Polen 56
9 [10] Bulgarien Bulgarien 51
10 [8] Rumänien Rumänien 50
11 [9] Spanien Spanien 48
12 [14] Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 44
12 [15] Portugal Portugal 44
14 [12] Schweiz Schweiz 23
15 [–] Belgien Belgien 21
15 [13] Ungarn Ungarn 21
17 [–] Griechenland Griechenland 20
18 [–] Finnland Finnland 19
19 [–] Norwegen Norwegen 16
20 [–] Frankreich Frankreich 15

Die Ewige Bestenliste wurden mit freundlicher Unterstützung des Spielefest erstellt.

Catan EM – Nationenwertung

Auf dieser Seite finden Sie sämtliche Ergebnisse aller Catan Europameisterschaften seit Anbeginn in 2009. Bitte klicken Sie auf die Jahreszahlen, um mehr über die Teilnehmer sowie die Punktevergabe des jeweiligen Jahres zu erfahren.

EM 2013

Nationenwertung EM 2013

Platz  Land  Flagge  Punkte 
1 Deutschland Deutschland 40
2 Italien Italien 35
3 Polen Polen 32
4 Österreich Österreich 30
5 Niederlande Niederlande 28
6 Slowakei Slowakei 27
7 Bulgarien Bulgarien 26
8 Portugal Portugal 25
9 Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 24
10 Rumänien Rumänien 23
11 Spanien Spanien 22
12 Belgien Belgien 21
13 Griechenland Griechenland 20
14 Finnland Finnland 19
15 Tschechische Republik Tschechische Republik 18
16 Schweden Schweden 17
17 Norwegen Norwegen 16
18 Frankreich Frankreich 15
Platz  Name  Land  Flagge 
1 Katja Fischer Deutschland Deutschland
2 William Benvenuto Italien Italien
3 Magdalena Lizurek Polen Polen
4 Stephan Hubinger Österreich Österreich
5 Erwin Pauëlsen Niederlande Niederlande
6 Damian Psut Polen Polen
7 Michal Májek Slowakei Slowakei
8 Ralf Arnold Deutschland Deutschland
9 Michail Tzontchev Bulgarien Bulgarien
10 Catarino Manuel Portugal Portugal
11 Paul Henchliffe Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
12 Samuel Prodea Rumänien Rumänien
13 Luis Carraascosa Sánchez Spanien Spanien
14 Ricardo Araujo Portugal Portugal
15 Thijs Metz Niederlande Niederlande
16 Minh Tran Belgien Belgien
17 Vlassis Krikos Griechenland Griechenland
18 Teuvo Moisa Finnland Finnland
19 Tomáš Tejnora Tschechische Republik Tschechische Republik
20 Sergio Enguidanos Spanien Spanien
21 Valerie Bürghofer Österreich Österreich
22 Madeleine Hjelm Schweden Schweden
23 Emília Šútovská Slowakei Slowakei
24 Dominic Cousins Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
25 Marian Curcan Rumänien Rumänien
26 Giulia Rizzoli Italien Italien
27 Jani Herlevi Finnland Finnland
28 Julius Elessar-Jankov Norwegen Norwegen
29 Jean-Marc Trayaud Frankreich Frankreich
30 Morten Bentsen Norwegen Norwegen

EM 2011

Nationenwertung EM 2011

Platz  Land  Flagge  Punkte 
1 Niederlande Niederlande 40
2 Österreich Österreich 35
3 Tschechische Republik Tschechische Republik 32
4 Italien Italien 30
5 Deutschland Deutschland 28
6 Rumänien Rumänien 27
7 Spanien Spanien 26
8 Bulgarien Bulgarien 25
9 Polen Polen 24
10 Schweiz Schweiz 23
11 Schweden Schweden 22
12 Ungarn Ungarn 21
13 Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 20
14 Portugal Portugal 19
15 Slowakei Slowakei 18
Platz  Name  Land  Flagge 
1 Erwin Pauëlsen Niederlande Niederlande
2 Manfred Werlein Österreich Österreich
3 Daniel Šenkýř Tschechische Republik Tschechische Republik
4 Antonio Valerio Italien Italien
5 Cédric Andrik Deutschland Deutschland
6 Adrian Tivadar Rumänien Rumänien
7 Alejandro García Spanien Spanien
8 Lubomir Iltschev Bulgarien Bulgarien
9 Miloš Čeřovský Tschechische Republik Tschechische Republik
10 Lech Olczak Polen Polen
11 Alexander Spangler Schweiz Schweiz
12 Andreas Nilsson Schweden Schweden
13 Csaba Völgyi Ungarn Ungarn
14 William Benvenuto Italien Italien
15 David Van Cauter Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
16 Richard Gough Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
17 Ricardo Jorge Gomes Portugal Portugal
18 Jan Papiez Polen Polen
19 Jon Alexander Henriksson Schweden Schweden
20 Lorenzo Tedone Italien Italien
21 Jozef Kusnierik Slowakei Slowakei
22 Ivan Vladimirov Bulgarien Bulgarien
23 Nuno Cruz Portugal Portugal
24 Samuel Kusnierik Slowakei Slowakei
25 Mihai Dumitru Rumänien Rumänien
26 Jens Zehrbach Deutschland Deutschland
27 Petr Frajvald Tschechische Republik Tschechische Republik
28 Attila Csáki Ungarn Ungarn
29 Josef Bohumínský Tschechische Republik Tschechische Republik
30 Jolanda Schmidt Schweiz Schweiz

EM 2009

Nationenwertung EM 2009

Platz  Land  Flagge  Punkte 
1 Italien Italien 40
2 Tschechische Republik Tschechische Republik 35
3 Slowakei Slowakei 32
4 Österreich Österreich 30
5 Deutschland Deutschland 28
6 Schweden Schweden 27
Platz  Name  Land  Flagge 
1 Antonio Valerio Italien Italien
2 Zuzana Vytisková Tschechische Republik Tschechische Republik
3 Jana Mravcová Slowakei Slowakei
4 Alessio Esposito Italien Italien
5 Lorenz Mastalir Österreich Österreich
6 Jonas Janik Deutschland Deutschland
7 Lucia Šenkýřová Slowakei Slowakei
8 Christian Hable Österreich Österreich
9 Herbert Schager Österreich Österreich
10 Daniel Šenkýř Slowakei Slowakei
11 Ulrich Schütze Deutschland Deutschland
12 Doris Schaupper Österreich Österreich
13 Sebastian Dames Deutschland Deutschland
14 Daniel Klaschka Österreich Österreich
15 Bernhard Schedelberger Österreich Österreich
16 Manfred Werlein Österreich Österreich
17 Hans Mostböck Österreich Österreich
18 Jakub Vaňátko Tschechische Republik Tschechische Republik
19 Alexander Bürger Österreich Österreich
20 Peter Gruber Österreich Österreich
21 Michael Heindl Österreich Österreich
22 Samira Kämmler Österreich Österreich
23 Andreas Landrichter Österreich Österreich
24 Antonella Travasa Italien Italien
25 Gero Keding Deutschland Deutschland
26 Bernd Leimer Österreich Österreich
27 Karin Berger Österreich Österreich
28 Alena Hainy Österreich Österreich
29 Berndt Hubich Österreich Österreich
30 Thomas Ledl Österreich Österreich
31 Anna Summer Österreich Österreich
32 Andreas Hainy Österreich Österreich
33 Alexandra Lugert Österreich Österreich
34 Christian Hodous Österreich Österreich
35 Jan Vorlíček Tschechische Republik Tschechische Republik
36 Andreas Nilsson Schweden Schweden
37 Thomas Meisinger Österreich Österreich
38 Bernd Wernet Deutschland Deutschland
39 Reinhold Fischer Österreich Österreich
40 Silvia Schwungfeld Österreich Österreich
41 Alexandra Taufner Österreich Österreich
42 Marián Horváth Slowakei Slowakei
43 Christian Huber Österreich Österreich
44 Sabine Schwungfeld Österreich Österreich

Weitere Infos über die Punktevergabe und über die Erstellung der Ewigen Bestenliste finden Sie hier.

Punktevergabe Nationenwertung

Die Punktevergabe bei der Nationenwertung einer WM oder EM

Jede Nation darf in der Regel bis zu 2 Teilnehmer zu einer Catan Meisterschaft entsenden. Ausnahmen ergeben sich durch die automatische Qualifizierung eines Turniersiegers im Vorjahr.

Jede Nation erhält pro Turnier jeweils nur für jenen Spieler Punkte, der am besten abgeschnitten hat. Sendet eine Nation also 2 Spieler, fließt nur die Punktezahl des besser platzierten Spielers in die Nationenwertung ein. Die Punkte für den zweiten Spieler werden nicht vergeben, stattdessen rücken die anderen Teilnehmer des Turniers in der Nationenwertung auf. Sendet eine Nation nur einen Spieler, fließt auf jeden Fall die Punktezahl dieses Spielers in die Nationenwertung ein.

Die Punktevergabe findet dabei wie folgt statt:

Rang Punkte
1 40
2 35
3 32
4 30
5 28
6 27
7 26
8 25
9 24
10 23
11 22
12 21
13 20
14 19
15 18
16 17
17 16
18 15
19 14
20 13
21 12
22 11
23 10
24 9
25 8
26 7
27 6
28 5
29 4
30 3
31 2
32 1
Ab 33 0

Catan DM – Ergebnisse

Seit 1998 treffen sich Jahr für Jahr Catan-Spieler aus ganz Deutschland, um zu ermitteln, wer der beste Catan-Spieler ist. Neben dem Titel winkt dem Turniergewinner zusätzlich die Qualifikation zur EM bzw. zur WM im Folgejahr (je nachdem, welches Turnier in jenem Jahr stattfindet).

Um mehr Informationen zu den Ergebnissen der einzelnen Jahre zu erfahren, klicken Sie einfach auf die entsprechende Jahreszahl.

Sollte o.a. Link nicht mehr aktuell sein, folgen Sie bitte dem Link nach catandm.kosmos.de und wählen Sie oben unter „Rangliste“ den Punkt „Ewige Bestenliste“.

2013

Platz Name
1 Benjamin Ackermann
2 Thorsten Mandler
3 Reiner Sietas
4 Holger Mausbach

2012

Platz Name
1 Katja Fischer
2 Ralf Arnold
3 Reymond Frenck
4 Bernd Wernet

2011

Platz Name
1 Jochen Schuhmann
2 Reiner Biela
3 Rüdiger Klatt
4 Stefan Vonderschmitt

2010

Platz Name Ort
1 Cédric Andrik Herne
2 Jens Zehrbach Lautertal
3 Reymond Frenck
4 Rüdiger Hinz

2009

Platz Name Ort Name Ort
1 Reiner Sietas Horneburg Peter Jähne Jork
2 Ralf Franken Herne Markus Müller Freiburg
3 Bernd Wernet Bous Tanja Müller Lambsheim
4 Kerstin Beck Münster Benjamin Ackermann München

2008

Platz Name Ort Name Ort
1 Samira Kämmler Bexbach Bernd Wernet Bous
2 Jonas Janik Mannheim Ulrich Schütze Ronnenburg
3 Peter Gruber Wittighausen Frank Biesgen Mühlheim a.d. Ruhr
4 Sebastian Dames Leipzig Steffen Müller Hösbach

2007

Platz Name Ort Name Ort
1 Peter Gruber Wittighausen Ulrich Schütze Ronnenberg
2 Jens Zehrbach Lautertal Harald Kämmler Bexbach
3 Uwe Lorenzen Markt Schwaben Markus Winter Groß-Bieberau
4 Markus Günster Wesel Dominik Kettel Überlingen

2006

Platz Name Ort Name Ort
1 Sebastian Dames Leipzig Peter Jähne Jork
2 Thomas Noack Steißlingen Olaf Oberhofer Würzburg
3 Jens Zehrbach Lautertal Stefan Noack Leipzig
4 Hendrik Trotzke Isenbüttel Ferry Arnold Bonn

2005

Platz Name Ort Name Ort
1 Thomas Sander Salzgitter Ralf Arnold Bonn
2 Dieter Wimmer Polsingen Kevan Naylor
3 Madeleine Hering Jürgen Simon Graben-Neudorf
4 Udo Schmidt Eckernförde Jan Stoess Jena

2004

Platz Name Ort Name Ort
1 Olaf Oberhofer Würzburg Cedric Andrik Herne
2 Tilmann Weigel Burghausen Dieter Wimmer Polsingen
3 Martin Ghorke Recklinghausen Thomas Rensen Lingen
4 Anja Bernhardt Braunfels Frank Rub Jena

2003

Platz Name Ort Name Ort
1 Doris Kasper Mönchengladbach Sabine Webner Berlin
2 Jürgen Schuckenbrock Osnabrück Lutz Manger Hannover
3 Sebastian Raber Rehlingen-Siersburg Sebastian Rolf Recklinghausen
4 Waltraud Wimmer Polsingen Thomas Sander (TV) Salzgitter

2002

Platz Name Ort Name Ort
1 Thomas Sander Salzgitter Jürgen Hoffmann Beckingen
2 Jörn Niewerth Wolfenbüttel Jürgen Klein Langen
3 Marco Kunte Bremen Thomas Kirchenmayer Kleinostheim
4 Matthias Lehmacher Kerken Carsten Collini Grimma

2001

Platz Name Ort Name Ort
1 Ralf Arnold Bonn Michel Hirschfeld Freiberg
2 Emanuel Burtscher Salzburg, Österreich Sabine Schoppe Liederstädt
3 Udo Schmidt Eckernförde Jürgen Simon Graben-Neudorf
4 Stefan Maus Aachen Bart Wolters Nijverdal, Niederlande

2000

Platz Name Ort Name Ort
1 Oliver Pyttlik Kürten Jan Rolf Recklinghausen
2 Torsten Mehring Duisburg Jörn Niewerth Wolfenbüttel
3 Christian Schnabel Neuenwalde Emanuel Hinterbauer Thalgau, Österreich
4 Markus Riegel Stadtbergen Dieter Seitz Oberdachstetten

1999

Platz Name Ort Name Ort
1 Stephan Kempen Aachen Mathias Burtscher Gartenau, Österreich
2 Ulrich Voigt Freiburg Wolfgang Harsch Besigheim
3 Angela Leipold Rödental Jürgen Klein (TV) Neuenwalde
4 David Lorenzen Markt Schwaben Udo Schmidt Eckernförde

1998

Platz Name Ort Name Ort
1 Christian Schnabel Neuenwalde Jürgen Klein Langen
2 Andrea Lehmann Herten Thomas Sander Salzgitter
3 Tsima Bolik Leimen Gordon Bosak Essen
4 Rainer Bätz Unterhaching Sascha Burkhardt Glauchau

Catan DM – Weitere Infos

Catan DM – Weitere Infos

Wie kann man sich für die Meisterschaften qualifizieren?

Die Qualikation für die Deutsche Meisterschaft erfolgt seit 2009 über Qualifikations- und Ranglistenturniere. Bei den Qualifikationsturnieren kann man sich direkt qualifizieren, allerdings darf jeder nur an einem Qualifikationsturnier teilnehmen. Dagegen darf man beliebig oft an Ranglistenturniere teilnehmen, um Punkte für die Rangliste zu erspielen. Am Ende der Qualifikationsperiode qualifizieren sich die Besten der Rangliste für die DM. Zudem qualifizieren sich die Besten der PlayCatan-Einzel-Meisterschaft für die Deutsche Meisterschaft.

Warum zwei Deutsche Meister pro Jahr?

Dadurch, dass eine Turnierpartie traditionell mit vier Spielern gespielt wird, besitzt das Siegertreppchen bei Catan-Meisterschaften vier Platzierungen. Aber warum gab es in den Jahren 1998 bis 2009 jeweils zwei Deutsche Meister?

Nun: In den ersten vier Jahren der Deutschen Meisterschaft (1998 bis 2001) wurde dies schlichtweg so praktiziert, um das Turnier für das Teilnehmerfeld interessanter zu gestalten, schließlich verdoppelten sich somit die Siegchancen. Ab 2002 wurden jährlich zusätzlich auch Catan-Weltmeisterschaften ausgespielt. Dabei gingen jeweils zwei Teilnehmer pro Land ins Rennen. Das System mit den beiden Deutschen Meistern pro Jahr war also perfekt, definierte es doch die jeweiligen Teilnehmer an der Weltmeisterschaft des Folgejahres. 2009 fand jedoch keine Weltmeisterschaft statt. Stattdessen wurden die Bestplatzierten der Deutschen Meisterschaft 2008 zur Europameisterschaft nach Wien entsandt.

Ab 2008 fand die Weltmeisterschaft nur noch alle zwei Jahre statt. 2010 nahmen letztmalig die beiden Deutschen Meister von 2009 an der Weltmeisterschaft teil. Ab 2010 gab es nur noch je einen Deutschen Meister. Der deutsche Meister und der Zweitplatzierte in den geraden Jahren nehmen an der Europameisterschaft teil. Der Deutsche Meister und der Zweitplatzierte in den ungeraden Jahren werden zur Weltmeisterschaft entsandt.