Image
CATAN Hex Header
Image
CATAN Hex Header

SERVICE

CATAN wird nicht allein von einer Firma hergestellt und vertrieben, sondern von einem ganzen Netzwerk von unabhängigen Firmen weltweit, welche die Leidenschaft für gute Spiele verbindet. 

Falls ihr ein Problem mit einem CATAN Produkt habt und eine Frage stellen möchtet, wendet euch bitte an unserer Partner, der das entsprechende Produkt vertreibt. Hinweise dazu findet ihr auf der Verpackung und bei digitalen Spielen in der Produktbeschreibung im jeweiligen Store.

Auf dieser Seite möchten wir euch weitere Hilfestellung geben, den richtigen Ansprechpartner zu finden.

Zudem findet ihr am Ende der Seite Tipps, falls ihr euch selber als Spieleautor versuchen wollt.

 


CATAN Brettspiele

Wir alle sind Menschen, und Menschen machen Fehler, zum Beispiel beim Packen des Spielmaterials. Auch Maschinen, die Spielmaterial herstellen, haben hin und wieder einen schlechten Tag.

Lange Rede, kurzer Sinn: Obwohl wir zu jeder Zeit die größtmögliche Sorgfalt walten lassen, kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass Spielmaterial fehlt oder von mangelhafter Qualität ist.

Wenn ihr der Meinung sind, dass dies auf euch bzw. euer neues Spiel zutrifft, wendet euch bitte per E-Mail an den KOSMOS Verlag unter

und schildert die Umstände möglichst kurz und präzise. Mitunter sagt ein Bild auch mehr als tausend Worte: Vielleicht füget ihr euer E-Mail ein (nicht zu großes!) Digitalfoto bei, aus dem der Mangel ersichtlich ist.

Fügt der E-Mail-Anfrage unbedingt auch euren Namen und die genaue Anschrift hinzu, damit von vornherein keine Unklarheiten entstehen, wohin eventuell die Ersatzteile geschickt werden sollen. Im Normalfall müsst ihr das fehlerhafte Spielmaterial nicht zurücksenden: Wenn es fehlerhaft ist und ihr nichts damit anfangen könnt, kann es auch niemand anderer.

Wichtig:

  • Eine Reklamation ist nur dann möglich, wenn es sich um einen offensichtlichen Verpackungs- oder Herstellungsfehler handelt. Klarer gesagt: Falls ihr Ihr Spielmaterial lediglich "verschlissen" habt oder beispielsweise euer Hund die Holzfiguren angenagt und anschließend im Garten vergraben hat, könnt ihr dies natürlich nicht reklamieren - in dem Fall hilft nur eine Ersatzteilbestellung beim Kosmos Ersatzteilservice.

Ersatzteile für CATAN-Spiele

Ersatzteile können online beim Kosmos Ersatzteilservice bestellt werden.

Neue hochwertige Holzfiguren-Sets exklusiv designt für CATAN findet ihr auch im CATAN Shop unter www.catanshop.de.

Möchtet ihr eurer Basisspiel der ersten Edition (Holzfiguren) mit den Erweiterungen der zweiten und dritten Edition (Kunststofffiguren) kombinieren, so ist dies mit dem Kompatibilitäts-Kit für "Die Siedler von Catan"  funktionell uneingeschränkt möglich. Das Kit erhaltet ihr im CATAN Shop

Keine deutsche Version?

Falls ihr eine nicht-deutschsprachige CATAN-Version besitzt, wendet euch bitte an den Hersteller eurer CATAN-Version.

Folgt bitte dem Link und wählt den jeweiligen Lizenzpartner aus, der eure Sprachversion herstellt.

Eine Ausnahme ist lediglich die englisch-sprachige Version. Um mehr Informationen darüber zu erhalten geht bitte einfach nach catan.com

Digitale CATAN Spiele und Produkte

Bei Fragen und Problemen zu digitalen CATAN Adaptionen und Spielen wendet euch bitte ebenfalls direkt an den Entwickler/Publisher. Die Kundenteams unser Partner helfen euch gerne weiter. Entsprechende Links findet ihr unterhalb der Produkte.

Image
CATAN Universe Icon
CATAN Universe
Image
CATAN Classic Icon
CATAN Classic für iOS und Android
Image
CATAN VR Icon
CATAN VR
Image
CATAN auf Nintendo Switch Icon
CATAN für Nintendo Switch
Image
CATAN World Explorers
CATAN World Explorers

Tipps für angehende Spieleautoren

Wir entwickeln Spielkonzepte, vertreiben unsere Spiele allerdings nicht selbst. Wenn ihr daher eine eurer Ideen verwirklichen wollt, wendet euch bitte an einen unserer Partner oder einen anderen Spieleverlag in eurem Land. Für alle angehenden Spieleautoren haben wir hier einige Tipps gesammelt.

Wie kann ich mein Spiel sichern?

Wer einem deutschen Spieleverlag seinen Spieleentwurf schickt, braucht nach meinen Erfahrungen keine große Angst zu haben, dass sein Spiel gestohlen wird. Die Verlage sind seriös, und es gab in der Vergangenheit kaum Probleme in dieser Richtung. Wer sich dennoch so gut wie möglich absichern möchte, kann Fotos des Spielmaterials und die Spielregel mit Datum bei einem Notar hinterlegen, die Unterlagen an das Deutsche Spielarchiv in Nürnberg einsenden oder einen versiegelten Umschlag mit den Unterlagen an sich selbst schicken – am besten mit der Unterschrift eines Zeugen auf der Spielregel. Weitere Informationen bekommen Mitglieder der Spiele-Autoren-Zunft e.V. (SAZ) über die interne Schriftenreihe "SAZ-Zeichen“ (s.u.).

Wem soll ich mein Spiel schicken?

Um beurteilen zu können, in welches Verlagsprogramm ein Spiel am ehesten passt, benötigt man einige Erfahrung. So ergibt es beispielsweise keinen Sinn, ein komplexes Erwachsenenspiel einem Verlag anzubieten, der nur Kinderspiele oder Familienspiele veröffentlicht. Auch das Thema ist wichtig. Wenn es in Ihrem Spiel beispielsweise um Piraten geht, sollten Sie das Spiel nicht einem Verlag anbieten, der schon ein Piratenspiel in seinem Programm hat. Um sich zu informieren, empfehle ich einen Besuch der Autorentreffen in Göttingen oder Haar und die Spieletage in Essen. Diese Veranstaltungen (s.u.) werden auch von Redakteuren der Verlage besucht und vielleicht erhalten Sie Gelegenheit, Ihr Spiel gleich mit einem Verlagsvertreter zu spielen.

Wenn Sie Ihr Spiel einem Verlag geschickt haben, dauert es in der Regel etwa sechs Wochen, bis Sie eine erste Nachricht erhalten, in der Sie darüber informiert werden, dass Ihr Spiel beim Verlag angekommen ist. Danach brauchen Sie etwas Geduld. Es kann ein paar Monate, aber auch ein Jahr dauern, bis der Verlag eine Entscheidung fällt, ob er Ihr Spiel in sein Programm aufnehmen möchte.

Manche schicken daher ihr Spiel gleich mehreren Verlagen. Das ist nicht verboten. Aber seien Sie fair und teilen Sie das den Verlagen mit.

Wie soll ich mein Spiel gestalten?

So schön wie möglich!

Es gibt Spielverlage, die täglich 10(!) Spielentwürfe zugeschickt bekommen. Klar, dass die Redakteure ein Zeitproblem haben, alle Spielentwürfe zu testen. Je besser der optische Eindruck Ihres Spieles ist, umso größer ist die Chance, dass sich ein Redakteur intensiver mit Ihrem Spiel beschäftigt.

Wenn Sie nur einen Zettel schicken, auf dessen einer Hälfte Ihre Idee beschrieben ist und auf der anderen Hälfte Ihre Honorarforderungen formuliert sind, wird sich dieser Zettel schnell im Mülleimer wieder finden.

Wichtig ist auch, dass Ihre Regel verständlich geschrieben ist und keine Regellücken aufweist. Geben Sie Ihre Regel, bevor Sie das Spiel abschicken, einem Freund zu lesen, der Ihr Spiel nicht kennt. Sie werden staunen, was er alles nicht versteht!

Die Spiele-Autoren-Zunft e.V. (SAZ)

Die SAZ ist ein internationaler Zusammenschluss von Spieleautoren, die sich ihren gemeinsamen Interessen widmen und diese auch in der Öffentlichkeit vertreten wollen. Die SAZ hat drei wesentliche Ziele: Förderung der Interessen der Spieleautoren, Förderung des Spiels als Kulturgut, Förderung des Gedankenaustauschs unter den Spieleautoren und Erzeugung einer Einheit unter den Autoren (das „Wir-Gefühl“).
Was kann die SAZ ihren Mitgliedern bieten? Sie stellt alle Informationen, die ihr zugänglich werden, die Ergebnisse von Ausarbeitungen oder Gutachten, die der Verein ausführt oder in Auftrag gibt, den Mitgliedern zur Verfügung. Sie tritt mit allen Forderungen, die die Mitglieder gemeinsam vertreten wissen wollen, an die zuständigen Stellen heran. Sie ist sozusagen die Lobby der Spieleautoren. Nur wer der SAZ beitritt, erhält die folgenden, äußerst informativen Broschüren:

  • SAZ Zeichen Nr.1 – Spielentwicklung: Von der Idee zum Werk
  • SAZ Zeichen Nr.2 – Praxistipps zum Bau von Prototypen
  • SAZ Zeichen Nr.3 – Theorie- und Praxisgrundlagen für Spielregeln
  • SAZ Zeichen Nr.4 – Zusammenarbeit und Verträge mit Verlagen
  • SAZ Zeichen Nr.5 – Spiele und Urheberrechtsschutz

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der SAZ.

Literatur und Veranstaltungen für Spieleautoren

Leitfaden für Spieleerfinder

In diesem empfehlenswerten Buch von Tom Werneck erfahren Sie auf sehr unterhaltsame Weise alles, was Sie als Spieleautor(in) wissen müssen. Sie können das Buch über das Bayerische Spielearchiv in Haar beziehen.

Internationale Spieletage in Essen

Die Internationalen Spieltage SPIEL - die weltweit größte Publikumsmesse für Gesellschaftsspiele - bieten ihren Besuchern eine einmalige Möglichkeit, sich umfassend über das gesamte nationale und internationale Spieleangebot zu informieren. Die Messe bietet Spieleautoren zudem die Möglichkeit, ihre Spiele-Prototypen direkt den Redakteuren der anwesenden Verlage vorzustellen. Wenn Sie diese Gelegenheit nutzen möchten, sollten Sie möglichst frühzeitig Kontakt mit den Verlagen aufnehmen und um einen Termin bitten. Mehr Informationen zur Messe finden Sie hier.

Fairplay

Diese Zeitschrift existiert seit 1987. Die idealistischen Macher dieser Zeitung sagen über sich selbst: „Natürlich sind wir ehrlich, wenn ein Spiel nichts taugt, dann schreiben wir es auch … Und wenn's ein Spiel verdient, dann sind wir auch bissig und ironisch. Ist das nicht gerecht?“
Mehr Informationen erfahren Sie unter www.Fairplay-online.de.

Spielerei

Die Zeitschrift rund ums Spiel beschreibt seit 1986 hauptsächlich Spiele aus Kleinverlagen und Kleinproduktionen von Autoren. Verlags- und Autorenportraits, sowie Hintergrundberichte aus der Spielszene runden den Inhalt des Magazins ab.
Mehr Informationen erfahren Sie unter www.spielerei.de.

Das Spiele-Buch

Dieses Spiel ist ein Muss und Genuss für jeden Liebhaber von Spielen. Auf knapp 300 Seiten werden alte und neue Spiele vorgestellt. Johann Rüttinger hat die Vorlage des Autors Erwin Glonnegger so wunderschön und liebevoll gestaltet, dass das Buch von der Stiftung Buchkunst zu Recht mit dem Prädikat „eines der schönsten Bücher“ prämiert wurde.
„Das Spiele-Buch“ von Erwin Glonnegger, Drei Magier Verlag, ISBN 3-9806792-0-9

Spielbox – das Magazin zum Spielen

In diesem sehr schön aufgemachten Magazin erfahren Sie mehr über die Spieleszene. Aktuelle Spiele werden besprochen, es gibt ein Spiel im Heft und Berichte über Verlage und Autoren. Sie können das Magazin über www.Spielbox.de bestellen.

Spielwiese

Nicht nur Österreichern ist die Spielwiese zu empfehlen. Besonders wegen des immer aktuellen und sehr informativen Newsletters, der Abonnenten der Spielwiese in recht kurzen Abständen über alle Neuigkeiten in der Spieleszene informiert. Mehr Informationen erfahren Sie unter www.spielwiese.at.

Spieleautorentagung

Nach jeder Tagung wird ein Buch veröffentlicht (im Oktober des betreffenden Jahres), in welchem man die Ergebnisse der Tagung nachlesen kann. Mehr Informationen erfahren Sie unter spieleautorentagung.de.