Die offizielle Website zu Die Siedler von Catan

Nach Deutschland und zurück: Ein Amerikaner sucht nach Mitspielern – Teil 1

 
22. Dezember 2009
Jim Plane

Erstes Kapitel: Spiel mit mir!

Wie viele Spieler wissen, ist es nicht immer leicht Mitspieler zu finden. Familienmitglieder sind oft unsere Lieblingsopponenten, aber machen wir uns nichts vor: Wenn man auf Spielen steht, ist man dabei wahrscheinlich ein kleines bisschen aggressiver als sie, und eben darum kann es gut sein, dass sie es satt bekommen mit einem zu spielen. Na, klingelt was? Genau diese Situation trieb mich dann auch dazu, der einzige englischsprachige Catan-Spieler auf deutschen Websites zu werden, noch bevor irgendeine davon übersetzt und auf Englisch verfügbar war. Dies führte dann zu einer Aufnahme als Moderator für die Catan Onlinewelt, zu Spieldemos auf der GenCon in Indianapolis und, erfreulicherweise, zur Anstellung als Community Manager für die COW. Es war eine erlebnisreiche Reise, und alles begann mit meinem Bruder, der mich im Dezember 1997 in ein echt cooles Spiel einführte, das damals in Deutschland rasch populär wurde und das er „Die Siedler“ nannte.

Board detail small Nach Deutschland und zurück: Ein Amerikaner sucht nach Mitspielern   Teil 1

Die Siedler von Catan - Erste deutsche Edition

Anfang 1997 besuchte Erin, die Frau meines Bruders, einen guten Freund, der unlängst „Die Siedler von Catan“ aus Deutschland zu sich nach Hause in Oklahoma mitgebracht hatte. Etwas später im selben Jahr machte Erin einen Deutschlandbesuch und brachte ebenfalls ein Exemplar des Spiels mit.

baukosten construction small Nach Deutschland und zurück: Ein Amerikaner sucht nach Mitspielern   Teil 1

Die englischsprachigen Übersetzungen habe ich durch Einscannen und Modifizieren des Originals mit Photoshop erstellt, anschließend wurde die veränderte Version auf die Rückseite des Originals geklebt.

Als sie und mein Bruder Mark dann über die Ferien unsere Familie besuchten, machten sie uns alle mit dem Spiel bekannt. Zur Überraschung und Bestürzung meines ehrgeizigen Bruders gewann ich unsere erste Partie, ein Spiel für sechs Teilnehmer.

„Wie hast du das gemacht!?“ rief er aus.

„Ich habe neue Siedlungen einfach an Zahlen gegründet, die ich noch nicht hatte.“

„Das war deine ganze Strategie?“ Sie hörte sich damals wie heute einfach an. Über die nächsten paar Jahre spielten wir das Spiel hin und wieder bei unseren Familienzusammenkünften, aber ich war derjenige, der hoffnungslos süchtig wurde, und ich versuchte, meine Familie zum Spielen zu bringen – viel öfter als von ihr gewünscht.

Im Herbst 1999 besuchte ich Mark und seine Familie in Dortmund, wo Erin als Fullbright-Stipendiat Literatur unterrichtete. Als Mark mich fragte, ob es irgendetwas gäbe, das ich während meines Aufenthalts zu tun gedächte, antwortete ich, dass ich mein Exemplar von „Die Siedler“ mit nach Hause nehmen wollte. Zu meiner großen Überraschung fand ich in einem Kaufhaus namens Karstadt eine ganze Sektion, die dem Spiel gewidmet war. Man führte dort ein Computerspiel, ein Weltraum-Spiel, ein Kartenspiel, ein Seefahrer-Spiel und sogar ein gruselig aussehendes Spiel mit Armeen, die vor einem dunklen Hintergrund gegeneinander vorrückten und das den Namen „Städte und Ritter“ trug. Ich verließ das Kaufhaus mit „Die Siedler von Catan“, der Seefahrer-Erweiterung, den jeweiligen Ergänzungen für 5-6 Spieler sowie dem Computerspiel „Catan – Die erste Insel“.

collection 2 small Nach Deutschland und zurück: Ein Amerikaner sucht nach Mitspielern   Teil 1

All das brachte ich aus Deutschland mit.

Natürlich verbrachte ich die meiste Zeit mit dem Computerspiel, in dem die Mitspieler Sprechblasen über ihren Köpfen hatten und auf Deutsch spielten, diskutierten und Händel durchführten. Bewaffnet mit einem Deutsch-Englischen Taschenwörterbuch lernte ich ein paar Kernsätze auf Deutsch, die sich später als nützlich erweisen sollten.


Im zweiten Kapitel dieses Blogbeitrags werde ich berichten, wie ich die amerikanischen Versionen dieser Spiele sowie ein paar Internet-Sites, auf denen man die Spiele kostenlos spielen konnte, entdeckte. Klar, es war ein wenig hinderlich, dass diese Seiten alle auf Deutsch waren, aber wie ihr sehen werdet – ich hielt durch!

Jim Plane

Share

Neuen Kommentar schreiben