Die offizielle Website zu Die Siedler von Catan

Kann man auf Catan frische Erdbeeren kaufen?

 
10. August 2009
Peter Gustav Bartschat

Wie sieht das perfekte Catan-Dinner aus? Schafkotelett im Schlafrock, dazu ein Glas Schafmilch, zum Nachtisch Schafkäse auf Brot … aber abends immerhin ein Weizenbier zum Nachspülen?

Man könnte meinen, dass das Leben auf dieser Insel ziemlich eintönig sein muss, auf der nur Getreide und Bäume wachsen, die einzigen Lebewesen außer den Siedlern selbst Schafe sind, und als Baumaterialien nur Holzbalken und Lehmziegel zur Verfügung stehen. Immerhin kann man die Holzbalken mit Erznägeln verbinden und sich ein paar Schwerter schmieden, falls man glaubt, dass die Leute in der Nachbarsiedlung unangemessenerweise fettere Schafe auf ihren Weiden haben als man selbst.

Catan – ein permanentes Notstandsgebiet der Rohstoffmonotonie? Niemals frische Erdbeeren zum Nachtisch, nicht mal sonntags?

Erdbeere 400 Kann man auf Catan frische Erdbeeren kaufen?

Eine catanische Erdbeere

Nein, so eintönig ist das Leben auf Catan gar nicht.

Denn es gibt auf Catan durchaus mehr als nur fünf Rohstoffe.

Aber wenn die alle im Spiel dargestellt würden – Rinder und Hauskatzen, Marmor und Sand, Flachs und Weidenruten, Zuckerrüben und Honigmelonen, Torf und Amethyst, Ponys und Pudel – dann würden die Spieler vor lauter Rohstoffkartenverwaltung und –kombination kaum noch das angenehme Gefühl genießen können, ein spannendes und variationsreiches Aufbau-Strategiespiel zu spielen. Sie würden sich zu permanenter Buchhaltung verpflichtet sehen, und die macht in der Freizeit nicht einmal Buchhaltern Spaß.

Ein Spiel muss die Wirklichkeit ja nicht 1:1 abbilden, um das Abenteuer der Erkundung und Besiedlung einer noch wilden und nicht immer ganz ungefährlichen Welt erfahrbar zu machen. Und damit die Welt Catan spielbar und spielerisch bleibt, hat Klaus Teuber eine sinnvolle Vereinfachung für die Darstellung der komplexen Vorgänge der Rohstoffgewinnung und –verarbeitung gewählt.

So steht Getreide stellvertretend für alle Kulturpflanzen und den aus ihnen zu gewinnendem Nutzen, von Rosinenstuten bis zum Seil. Schafe stehen stellvertretend alle domestizierten Nutztiere, Holz für nachwachsende Rohstoffe, Lehm für nicht-nachwachsende Rohstoffe und Erz letztlich für jene Bodenschätze, zu deren Gewinnung eine aufwändigere Technologie erforderlich ist.

Wenn auf Catan also eine Handelsstraße aus Lehm und Holz errichtet wird, dann sollten wir uns weniger eine Art Fußgängerzone vorstellen, die abwechselnd mit Klinkersteinen und Parkett belegt ist, sondern einen befestigten Weg, der aus Kopfsteinpflaster, Kies oder gestampften Lehm errichtet wurde, um bei jedem Wetter für hölzerne Frachtwagen befahrbar zu sein.

Das catanische Äquivalent zur Currywurst mit Pommes können Sie für 1 Schaf und 1 Getreide erwerben, auch wenn zur Herstellung des Gerichtes selbst Schweine und Kartoffeln verwendet werden.

Und frische Erdbeeren? Die serviert man Ihnen auch auf Catan gerne zum Nachtisch, und Sie zahlen dafür nur – Sie ahnen es schon – 1 Getreide.

Peter Gustav Bartschat

Share

Neuen Kommentar schreiben